Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung e.V.

GwG-Verlag

Vortrag Dr. Helmut Quitmann (DVD)
10. Fortbildungstage 2010
Köln 2010, GwG-Verlag
Preis: 15,00€

Der philosophische und ideengeschichtliche Hintergrund der Humanistischen Psychologie am Beispiel verschiedener personenzentrierter Ansätz

Einen Abriss über die Entstehungsgeschichte der humanistischer Ansätze gab Dr. Helmut Quitmann in seinem Vortrag: "Der philosophische und ideengeschichtliche Hintergrund der Humanistischen Psychologie am Beispiel verschiedener personzentrierter Ansätze". 

Er betrachtete die humanistische Psychologie historisch, leitete daraus ab, wie sie vor dem Hintergrund der Weltwirtschaftskrise, der Demokratisierung und dem New Deal in Amerika auf der Basis der Existenzphilosophie entstand. Weiterhin zeigte er auf, wie sich zunächst Psychoanalyse ("der Mensch ist vom Unbewussten gesteuert") entwickelte, parallel dazu der Behaviorismus ("der Mensch als Objekt von Lernerfahrungen") – und schließlich die Humanistische Psychologie ("der Mensch als autonomes Wesen, als Gestalter einer Welt"). Dem ersten Ansatz läge, so der Pädagoge, ein negatives Menschenbild zu Grunde, den beiden anderen ein positives. Er beleuchtete Begriffe wie Angst und Freiheit, Selbstverantwortung, Begegnung und Kommunikation, Chance und Bedrohung und stellte schließlich die zentralen Kategorien der Humanistischen Psychologie dar.

 

Über Dr. Helmut Quitmann:
Sprecher Netzwerk Begabtenförderung Hamburg e.V.

 

Spieldauer: ca. 60 Min.