Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung e.V.

Fortbildung

Die Kraft des grundsätzlich Guten in uns und die Lehre der Buddha-Natur - eine Spurensuche

KlientInnen bringen uns mit ihren mit Schmerz, Scham, Angst oder Wut besetzten Problembereichen manchmal unversehens in Kontakt mit eigenen ungelösten Themen, die wir am liebsten mit psychotherapeutischen Techniken - welcher Art auch immer - in den Griff bekommen möchten.

 

Zur Erweiterung des therapeutischen Umgangs mit diesen Themen dienen Elisabeth Reisch im Workshop die Aussage von Carl Rogers, der Mensch sei von Natur aus gut und insbesondere die buddhistische Sichtweise, die das Wissen um die "Buddha-Natur" des Menschen zur Grundlage hat. Wir erkunden vor diesem Hintergrund die von uns als schwierig empfundenen Therapie- und Beratungssituationen und erspüren dabei, was genau uns dazu bringt, unsere Präsenz zu verlieren.

Anhand von konkreten Beispielen wenden wir uns der Frage zu, wie wir einen "sicheren Ort" in uns kontaktieren können, von dem aus sich wertschätzende Empathie entfaltet, die wir für herausfordernde Prozesse benötigen. Für die wichtigen Minuten vor dem ersten Kontakt mit KlientInnen, aber auch für auftauchende Schwierigkeiten während des Beratungsprozesses, werden folgende Hilfen entwickelt:

  • die tibetisch-buddhistische Meditation des Herzatems (tib. tonglen),
  • kurze ressourcenorientierte "Erinnerungshilfen"
  • und kleine heilsame Alltags-Rituale.

Sie unterstützen uns dabei, in unserer Mitte zu bleiben, so dass wir KlientInnen in deren komplexer Situation - die auch für uns nicht immer leicht zu lösen ist - weiterhin mit authentischer Wertschätzung zur Verfügung stehen.

In diesem Workshop werden wir entlang der individuellen Themen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer erkunden, wie wir von einem Geistestraining profitieren können, das das Wissen um die „Buddha-Natur“ zur Grundlage hat.

Eigene Fallbeispiele sind erwünscht.

 

Zielgruppe:

Menschen in helfenden und heilenden Berufen und all diejenigen, die sich für diesen Themenbereich interessieren.

 

Methodik:
Einzel- und Kleingruppen-Übungen, Selbsterfahrung, Diskussion, Vorträge (theoretischer Input), Achtsamkeits- und Meditationsübungen für das Einzel- und Gruppensetting.

 

Literatur:

Smith, Rodney (2011): Frei von Selbsttäuschung. Der Buddhistische Weg aus der Egofalle. Windpferd Verlagsgesellschaft, Oberstdorf

Reisch, Elisabeth (2014): Quellen innerer Heilung. Ein buddhistisch-psychotherapeutischer Übungsweg. Joy Verlage, Oy-Mittelberg

Termin: Freitag, 5. Oktober 2018 - 16:00 bis Samstag, 6. Oktober 2018 - 17:00
Teilnahmegebühr: 240,00 €
Teilnahmegebühr für GwG-Mitglieder: 210,00 €
Ermäßigter Preis (für GwG-Weiterbildungsteilnehmende) : 180,00 €
Ort: 10317 Berlin, Jugendherberge Berlin Ostkreuz
Referenten/-innen: Dr. Elisabeth Reisch
Umfang: 16 Unterrichtseinheiten zu je 45 Min

Wenden Sie sich bei Rückfragen zu dieser Veranstaltung an:
Edith Brandt, brandt@gwg-ev.org, Tel.: 0221 925908-50

Anmeldung Fortbildung

Hiermit melde ich mich verbindlich für die Fortbildung „Die Kraft des grundsätzlich Guten in uns und die Lehre der Buddha-Natur - eine Spurensuche“ am Freitag, 5. Oktober 2018 - 16:00 in 10317 Berlin an.


Die Anmeldung wird mit Eingang der Teilnahmegebühr gültig.