Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung e.V.

Online-Therapie: Schnelle Hilfe im Netz?

30.08.2016

Rund drei bis sechs Prozent junger Erwachsener in Deutschland leiden an einer psychischen Erkrankung. Doch lange Wartezeiten machen ein schnelles Eingreifen oft schwierig. Zur Zeit schießen immer mehr Online-Therapie-Angebote aus dem Boden – aber was ist davon zu halten? GwG-Mitglied Dr. Peter Tossmann äußert sich hierzu in einem aktuellen Artikel auf der Online-Seite der "Jungen Stadt Köln".

>> zum Artikel