Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung e.V.

GwG richtet Ethikrat ein

18.03.2017

Die Delegierten der GwG haben am 18. März 2017 bei ihrer Versammlung in Köln beschlossen, einen Ethikrat als zusätzliches Organ in die Satzung aufzunehmen. Im Ethikrat werden die Aufgaben des Ausschusses für Ethische Angelegenheiten und Beschwerden sowie der Schiedsstelle gebündelt. Fünf von der Delegiertenversammlung gewählte Mitglieder werden ihm angehören. Das neue Gremium soll den Vorstand, andere Vereinsorgane und die Geschäftsstelle bei ethischen Fragen und Entscheidungen unterstützen und Ansprechpartner für Anfragen von Mitgliedern und Teilnehmern/innen von GwG-Weiterbildungen sein. Darüber hinaus ist es Aufgabe des Ethikrates, ethische Standards zu erarbeiten und den Verband in Abstimmung mit dem Vorstand in berufsethischen Gremien außerhalb der GwG zu vertreten. Das Gremium dient außerdem als Anlaufstelle für Beschwerden gegen Mitglieder der GwG (Therapeuten/innen, Berater/innen und Kursleitungen). Da der Beschluss auf Einrichtung des Ethikrates erst im Rahmen der diesjährigen Delegiertenversammlung fiel und die Mitglieder deshalb erst durch Veröffentlichung des Protokolls über den Beschluss informiert werden können, erfolgt die erste Wahl zum Ethikrat im Rahmen der Delegiertenversammlung 2018. In der Übergangszeit werden die Aufgaben des Ethikrates wie bisher vom Ausschuss für Ethische Angelegenheiten und Beschwerden sowie der Schiedsstelle wahrgenommen.