Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung e.V.

75 Jahre und noch immer sehr aktiv - Geburtstagsglückwünsche an Gert-Walter Speierer

19.07.2016

Am 19. Juli 2016 feierte Gert-Walter Speierer seinen 75. Geburtstag. Er gehörte 1970 zu den Gründern der GwG und hat den Verband von Beginn an aktiv begleitet. Bereits im ersten Vorstand engagierte er sich als 2. Vorsitzender. Seit 1976 ist er auch als Ausbilder aktiv. Zudem war er in den 80er Jahren Mitherausgeber der ZPP – Zeitschrift für personzentrierte Psychologie und Psychotherapie – und wissenschaftlicher Leiter verschiedener Kongresse und Tagungen. Von 1994 bis 1997 war er erneut im Vorstand der GwG aktiv. In seine Vorstandszeit fiel die Entscheidung, der GwG eine Regionalstruktur zu geben und die Mitgliederversammlung durch ein Delegiertenmodell abzulösen. Seit 1999 vertritt er die Region Ostbayern in der Delegiertenversammlung. Seit 1999 wählen ihn die Delegierten außerdem kontinuierlich als Mitglied in den Wissenschaftlichen Beirat. Mit dem Differenziellen Inkongruenzmodell (DIM) hat Gert-Walter Speierer eine personzentrierte Störungstheorie erarbeitet, bei der das Inkongruenzerleben einer Person als entscheidender psychischer Faktor für seelische und körperliche Störungen betrachtet wird. Das DIM wurde in den letzten 20 Jahren nicht nur in therapeutischen, sondern auch in beraterischen Weiterbildungen und Studiengängen mit einbezogen und stellt die Grundlage der GwG-Weiterbildung „Sozialtherapie klientenzentriert-gesprächspsychotherapeutisch orientiert“ dar. 
Die GwG ist Gert-Walter Speierer für sein Engagement sehr dankbar. Wir wünschen ihm alles Gute, vor allem Gesundheit! Auf dass er sich auch künftig so aktiv für den Personzentrierten Ansatz einsetzen kann.