Gesellschaft für Personzentrierte Psychotherapie und Beratung e.V.

Stille und Gewahrsein von Mensch zu Mensch

Astrid Schillings zeigt auf, wie die therapeutischen Grundhaltungen nach Carl Rogers in der Therapie meditativen Charakter annehmen können. Sie differenziert den Begriff Präsenz dahingehend, dass er je nach realisierter Tiefe unterschiedliche Bedeutung gewinnt. Des Weiteren zeigt die Autorin auf, wie die Auffassung des SSelbst" als Prozess, als Interaktion insbesondere nach einer konzeptuellen Weiterentwicklung durch den Philosophen und Psychologen Eugene Gendlin sowie durch die Praxis des Focusing mit Betrachtungen aus meditativen Zusammenhängen vereinbar sind.